EINE INITIATIVE DER DEUTSCHEN STIFTUNG EIERSTOCKKREBS


Naturheilkunde - Ein Schwerpunkt auf dem Infotag Essen am 25.04. 2018


Das Programm für den BRCA-Infotag in Essen am 25.04.2018 ist online. Ein Themenschwerpunkt der Veranstaltung widmet sich naturheilkundlichen Ansätzen im Rahmen der Behandlung von Eierstockkrebs. Informieren Sie sich HIER über die Programm- und Anmeldedetails.


Tourstation Mannheim entfällt- Uniklinikum Greifswald wird Gastgeber der BRCA-Infotour 2018


Mannheim als geplante Station der BRCA-Infotour 2018 entfällt leider aus organisatorischen Gründen. Wir hoffen für alle Interessenten, dass diese auf andere Stationen und Städte ausweichen können.Wir bedauern, den Standort aus dem Programm nehmen zu müssen, freuen uns aber gleichzeitig, das Universitätsklinikum Greifswald mit Prof. A. Mustea, Leiter des Gynäkologischen Tumor-zentrums und stellvertretender Klinikdirektor,als Gastgeber und  renommierten Partner der BRCA-

Infotour gewonnen zu haben.


Programm für Infotag Dresden steht fest - Termine und ProgrammE für Weitere Infotage 2018 in Planung

Das Programm für den Infotag Dresden am 16.05.2018 steht nun auch fest. Programmdetails und Anmeldeinformationen können HIER abgerufen werden. Die Programme für die Infotage in Greifswald, Freiburg, Köln und Berlin sind bereits in Planung. Die einzelnen Termine und Programmdetails werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Die Tourstationen 2018 - Tourstart im Bayrischen Wald am 21.04. 2018


Die  BRCA-Infotour 2018 startet am 21.04.2018 in Waldkirchen/Freyung im Rahmen des Drei-Länder-Kongresses. Gefolgt von den Infotagen Essen am 25.04. 2018 und Dresden am 16.05. 2018. Wir freuen uns auf ein weiteres Jahr, das wieder im Sinne einer ausführlichen Aufklärung und Information für Betroffene und Angehörige stehen soll, die unsere Informationstage vor allem nutzen, um persönlich mit führenden Experten auf dem Gebiet ins Gespräch zu kommen. Aber auch für das Fachpublikum werden die kommenden Infotage interessante Programmthemen bieten. Einen Überblick zu den aktuell geplanten Tourstationen 2018 gibt es HIER


Vorbereitungen im Bayrischen Wald für den BRCA-Infotag IM VOLLEN GANGE- Selbsthilfe, Musik und Kunst im Fokus


Die Vorbereitungen für den BRCA-Infotag in Freyung/Bayr. Wald laufen auf Hochtouren. Gemeinsam mit den Initiatoren, Veranstaltern und Referenten des Dreiländerkongresses freuen wir uns jetzt schon auf zwei gut besuchte und hochinteressante Kongresstage in malerischer Umgebung. Interessenten, die nicht nur den BRCA-Infotag nutzen möchten, können sich im Rahmen des Gesundheitskongresses auch zu anderen Themen informieren. Das Kongress-Programm finden Sie HIER. Aber auch den ausschließlichen Besuchern und Teilnehmern des BRCA-Infotages wird am 21. 4. 2018 ein informatives Programm geboten, das im Fokus der Selbsthilfe, Musik und Kunst u.a. mit der Wander-Ausstellung des BRCA-Netzwerkes   "Ansichtssache" stehen wird. Hier geht es zur Anmeldung >>

Die Wanderausstellung "Ansichtssache" des BRCA Netzwerks zum Bildband. Weitere Informationen hier





Allgemeine Zeitung zum Tourstart 2017

MAINZ - Die Diagnose Brust- oder Eierstockkrebs stellt Patientinnen häufig zunächst vor eine schwierige Situation. Um mit Wut, Angst und Unsicherheit während der Behandlung umgehen zu können, ist es wichtig, so viel wie möglich über die Erkrankung zu erfahren. Das ist nicht nur für die Betroffenen selbst, sondern auch für ihre Angehörigen wichtig, die Anteil nehmen. Mit der BRCA Infotour, deren Initiator die deutsche Stiftung Eierstockkrebs ist, gibt es nun erstmalig deutschlandweite Infotage für Ärzte, Patientinnen und Angehörige.weiter zum BEITRAG


Die Rolle von BRCA-Genmutationen bei Eierstock-, Eileiter- und Bauchfellkrebs

Prävention und therapeutische Konsequenzen für Betroffene und Familien


Die Rolle einer BRCA-Genmutation ist spätestens durch Angelina Jolie, die selbst Trägerin einer erblich bedingten BRCA-Genmutation ist, weltweit bekannt geworden. Doch welche Rolle spielt diese Genveränderung, wenn eine Frau bereits an Eierstockkrebs erkrankt ist? Welche Chancen und Möglichkeiten eröffnen sich Betroffenen mit einer solchen Genveränderung in Bezug auf Behandlung und die weitere Prognose?
Das Thema BRCA-Genmutation in Zusammenhang mit Krebserkrankungen wie Brust- und Eierstock-krebs bedarf noch immer gezielter Information und Aufklärung.
Auch Ärzte sind vielerorts noch nicht hinsichtlich neuester Forschungsergebnisse, Möglichkeiten zu  aktuellernTherapiemöglichkeiten speziell bei Eierstockkrebs, Eileiter- und dem häufig begleitenden Bauchfellkrebs in Gänze informiert.
Die deutschlandweite Informationsveranstaltung „Stilles Erbe oder Zufall –  Die Rolle von BRCA bei Eierstockkrebs“ möchte Informationslücken schließen und wird begleitet durch ein Experten-team, das gleichermaßen Fragen von Ärzten, wie auch von Betroffenen und Angehörigen beantwortet.

 
Die Deutsche Stiftung Eierstockkrebs als bundesweite Institution, Informationsquelle und Netzwerk für Frauen mit der Diagnose Eierstockkrebs ist Initiator der BRCA-Infotour 2016/2017, die am 09.11.2016 in Berlin startete und seitdem durch Deutschland tourt.  Entwicklungen zu BRCA-Genmutationen, die Bedeutung von BRCA-Testungen für Familienangehörige sowie aktuelle Vorsorgeangebote werden im Rahmen der Informa-tionsveranstaltung ausführlich mit den Teilnehmern erörtert. Detaillierte Programmhinweise und Informationen zur Teilnahme an den jeweiligen Veranstaltungen sind den Tourdaten zu entnehmen.
Der folgende Trailer zum Informationsfilm, der auf den Veranstaltungen in voller Länge präsentiert wird, soll eine erste Einführung in die Thematik geben. In ganzer Länge ist der Film u.a. auch auf diesen Seiten in der Mediathek zu finden.



TourDaten

infos

mediathek



partner